Ronja stellt sich vor

Ronja ist Xenjas Weggefährtin. Sie ist mit 12,5 Jahren zwar auch schon eine betagte Dame, sie lebt aber erst seit ca. 2 Jahren an Xenjas Seite in ihrer Familie.

Die ersten 10 Lebensjahre lebte sie bei nur wenig sachkundigen Mensch, welche Ronjas gesundheitliche Probleme leider unbehandelt ignoriert haben. Als starke Allergikerin benötigt Ronja spezielles Futter und laufend Medikamente. Da sie beides lange lange Zeit nicht bekam hatte das zur Folge, dass sie sich u.a. seit ihrem zweiten Lebensjahr die Ohren durch den starken Juckreiz derart gekratzt hat, dass sie nun mehr verkrüppelt sind.

Als Ronja bei ihrer jetzigen Familie einzog war ihr Allgemeinzustand desolat: sie war abgemagert und hatte bösartige Tumore am Gesäuge. Die Vernachlässigung und Umstellung machte ihr schwer zu schaffen und es dauerte Monate bis sie in ihrem neuen Leben angekommen war. Die Gesäugeleiste wurde aufgrund der Tumore entfernt, was Ronjas Lebensqualität enorm verbessert hatte. Sie wurde wieder „Hund“ und genoss den Spaß am Leben mit Spielen, Tollen und allem was dazu gehört.

Aktuell plagen Ronja Probleme mit den Bandscheiben – sie hat Schmerzen. Auch hierfür wurde ein CT angefertigt welches die Problematik bestätigte und konkretisierte. Das CT diagnostizierte zudem Tumore an der Milz und Leber, welche aufgrund des hohen Alters aber nicht operiert werden.

Nichtsdestotrotz soll Ronja bezüglich der Schmerzen aufgrund der Bandscheibenproblematik geholfen werden. Eine Physiotherapie kann der Bully-Dame helfen. Hierfür suchen wir für Ronja Paten die ihr dies ermöglichen. Wer möchte ihr regelmäßig oder auch gerne vereinzelte Therapiestunden spenden und so helfen ihre Lebensqualität weiter zu erhalten?

Ronja ist schon ganz gespannt und voller Vorfreude auf eure Mails!

10404486_963139200435087_2174157161485044076_n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.